Papa dei Boschi

Papa dei Boschi

In der Provinz Cuneo werden 7000 Hektar Haselnussbäume angebaut, wobei sich mehr als ein Drittel davon in der Langhe befinden.

Die heimische Haselnusssorte ist die “Tonta gentile delle Langhe” (gehört zur Sorte Corylius Avellana), geschätzt für die Zartheit ihres Geschmacks, die Leichtigkeit beim Knacken, der gute Ertrag und die hervorragende Eignung zur Lagerung.

Schon im 14. Jahrhundert entdeckten die Konditoren Turins – als erstes Michele Prochet – die wahrnehmbaren Vorzüge dieser Haselnüsse und setzten sie als wesentlicher Bestandteil in der berühmten Schokolade Gianduja ein.

Die Azienda Papa dei Boschi ist ein kleines Unternehmen, geführt von der Familie Noé.

Die 20 Hektar großen Haselnussplantagen befinden sich in der “Alta Langa”, bei Lequio Berria, auf ca. 700 Meter Hohe.

Wegen des kühlen Klimas und den morphologischen Eigenschaften, ist die Alta Langa im Süden des Piemonts ein idealer Platz für das Wachstum der Haselnüsse.

Die Familie Noé kümmert sich sowohl um den biologischen Anbau als auch die Verarbeitung des Produktes.

Die Ernte wird auf Grund der hohen Qualität fast ausschließlich an Direktkonsumenten und kleine Konditoren und Schokolaterien geliefert.

In der traditionellen piemontesischen Küche, werden Haselnüsse nicht nur für Haselnusstorten, Schakolade Gianduja und Torrone benutzt, sondern auch für den Kalbsbraten.

* Inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbesseren. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen sehen Sie bitte unsere Datenschutz-Erklärung. »